Ambulanzbesuch des Kinderspitals Luzern       vom 24. November 2018

 

 

Auf dem Ambulanzparkplatz trafen sich am Samstagnachmittag, 25 Kinder und 13 Erwachsene. Es freute uns sehr, dass sich so viele Leute für eine Besichtigung der Ambulanz des Kinderspitals Luzern interessierten.  Was sehen wir heute alles? Was wird uns alles über die Ambulanz des Kinderspitals erzählt? Neugierig warteten wir am Treffpunkt und kurze Zeit später kam Roger Wicki mit dem Ambulanzauto hergefahren.

Zuerst zeigte er uns was sich in dem roten Rucksack befindet, welcher die Ärzte immer auf die Unfallstelle mitnehmen. Da gibt es Scheren (um die Kleider aufzuschneiden), es gibt div. Messgeräte, viele Medikamente, Sauerstoffgeräte, Nadeln, Halskragen, div. Verbandsmaterial und und und...….

Roger erklärte uns was die Ärzte damit an einer Unfallstelle machen können. Die Kinder hörten ganz gespannt zu. 

Eine Besichtigung im Ambulanzauto selber durfte natürlich nicht fehlen. 

Am eigenen Leib konnten die Kinder dann noch erfahren wie es heisst wenn man in einer Vakuummatratze liegt. Auch den  Evakuierungstreppen-Stuhl durften sie ausprobieren. Und Roger erzählte uns immer wie sie dies bei einem Notfall einsetzen können. 

 

Hoffen wir mal ganz fest, dass die Kinder ein Ambulanzauto nie im Notfall benützen müssen. 

Roger, vielen Dank für den sehr lehrreichen und interessanten Nachmittag.